Seelsorge und Begleitung

Seelsorge

Zuhören, unterstützen, begleiten - einzelne Schwestern der Communität Casteller Ring sowie die Schwanbergpfarrerin Maria Reichel kümmern sich um Ihre Anliegen und stehen Ihnen in einem seelsorgerlichen Gespräch zur Seite.

Geistliche Begleitung

Geistliche Begleitung meint das regelmäßige Gespräch mit einer geistlichen Begleiterin oder einem geistlichen Begleiter (ca. alle sechs bis acht Wochen) über den persönlichen Weg mit Gott. Sie hat das Ziel, Hilfe zu geben zum ganzheitlichen Wachstum der Persönlichkeit und darin das eigene Leben immer mehr auf Gott hin auszurichten. Dabei kommt die ganze Wirklichkeit des Menschen zur Sprache, die leibliche, die seelische und die geistliche Dimension im Blick auf sich selbst und in der Beziehung zu anderen. Geistliche Begleitung hilft, mit Gott im Gespräch zu sein und zu bleiben. Sie will zu einer persönlichen Beziehung zu Jesus Christus verhelfen. Sie sucht Antwort auf die Frage, wo jetzt der Ort und die Aufgaben sind, zu denen Gott gerufen hat, und hilft, diese zu leben.

Geistliche Begleitung hilft zur Selbsterkenntnis, zur Selbstannahme und zur Erkenntnis des Wirkens Gottes im eigenen Leben. Dadurch wächst die Fähigkeit zum Unterscheiden und Entscheiden. Geistliche Begleitung setzt auf die positiven Möglichkeiten, die den Einzelnen
geschenkt sind. Sie rechnet damit, dass auf diesem Weg Krisen unausweichlich sind, sich darin aber Chancen auftun. Geistliche Begleitung hilft bei der Auswahl der „geistlichen Übungen“ für die nächste Wegstrecke: Anregungen zu Gebet und Meditation, zum lebendigen Umgang mit der Heiligen Schrift und zum aufmerksamen Wahrnehmen des eigenen Alltags.

Diese Erfahrungen sind Grundlage für das regelmäßige Begleitgespräch. Hier wird die Bedeutung des Erlebten für die nächsten Schritte des geistlichen Weges und das weitere Wachstum gemeinsam gesucht.

Einzelexerzitien

Einzelexerzitien helfen, die Beziehung zu Gott, zu sich selber und zu anderen zu klären. Sie ermöglichen einen Raum, in dem die Liebe wachsen und sich entfalten kann. Die Einzelexerzitien besthen aus täglichen Gebetszeiten und Hilfe zum persönlichen Gebet, durchgehendem Schweigen und einem täglichen Begleitgespräch. Bitte wenden Sie sich an uns für Ihre persönliche Terminabsprache.

Leib- und Atemtherapie

Die Leib- und Atemtherapie ist eine Arbeitsweise der Initiatischen Wegbegleitung nach Dürckheim und Graubner. Sie verbindet Spiritualität und achtsame Körperarbeit. In Übung, Behandlung und Gespräch können Spürbewusstsein entwickelt und eigene Ressourcen entdeckt werden.

Büro der Bildungsarbeit

Sr. Anke Sophia Schmidt

Bildungsreferentin

 +49 (0) 9323 / 32 - 184
 +49 (0) 9323 / 32 - 209
E-Mail

Sr. Kathrin-Susanne Franziska Schulz

Jugendreferentin

 +49 (0) 9323 32-185
 +49 (0) 9323 32-209
E-Mail

Seminare und Kurse

Wir freuen uns über Ihr Interesse an den Veranstaltungen aus unserem vielfältigen Programm.

zu den Kursen

Unsere Gästehäuser

Entdecken Sie die unterschiedlichen Möglichkeiten der Übernachtung in Schloss, Haus St. Michael und Jugendhof ...

zur Übersicht