Kloster auf Zeit

Mitleben im Südflügel des Schlosses

Mit ora et labora (beten und arbeiten) eine Auszeit vom eigenen Alltag nehmen und zur Ruhe kommen, Stille erleben, mitarbeiten, allein und doch eingebunden sein - das bietet der Südflügel. Wir freuen uns, wenn sich Frauen für eine kürzere oder längere Zeit (mindestens eine Woche) auf den Lebensrhythmus des Schwanbergs einlassen und ein Stück ihres Weges mit den Mitarbeitenden und Schwestern gehen.

Im Südflügel des Schlosses können Sie zusammen mit bis zu acht Frauen (zwischen 18 und 65 Jahren) als mithelfende Gäste auf dem Schwanberg leben. Es ist ein geschützter Bereich, d.h. nur die "Südflüglerinnen" und die begleitende Schwester haben Zutritt. Die Zimmer sind einfach ausgestattete Einzelzimmer mit Waschgelegenheit. Der gemütliche Wohnbereich, die Teeküche und die Bäder werden gemeinsam genutzt und in Ordnung gehalten. Das Frühstück können Sie alleine oder gemeinsam im Südflügel einnehmen. Zu den restlichen Mahlzeiten sind Sie zusammen mit anderen Gästen im Speisesaal des Schlosses.

Sie unterstützen uns 4,5 Stunden am Tag in den Gästehäusern, größtenteils im hauswirtschaftlichen Bereich (Spülküche, Küche, Außenbereich). Die Zeiten der Mithilfe sind rund um die Mahlzeiten gelegen, also in der Regel am Vormittag, nach dem Mittagessen und nach dem Abendessen.

Die Communität Casteller Ring lädt viermal am Tag zu Gottesdienst und Gebetszeit in die St. Michaelskirche ein. Die Zeiten der Unterstützung sind so gelegen, dass Sie die Möglichkeit haben, an den Gebetszeiten teilzunehmen. Darüber hinaus sind Schwestern der Communität zu Gesprächen bereit und begleiten Sie gerne in Zeiten der Orientierung auf Ihrem Lebensweg. Der Schwanberg und die nähere Umgebung laden zu Spaziergängen, Wanderungen und Ausflügen ein.

Neugierig auf andere „Südflüglerinnen“?

Hier finden Sie einige Stimmen und Erfahrungen:

"Der  Schwanberg ist für mich zunächst ein wunderbarer Ort, an dem ich mich sehr wohlfühle und viele freundliche und ganz unterschiedliche Menschen treffe.  Es ist ein Ort mit einer ganz besonderen Atmosphäre."

"Im Südflügel zu wohnen war für mich ein besonderes Geschenk. Die Gemeinschaft mit den Mitbewohnern, der Rhythmus von Gebets-, Arbeits- und Freizeit, die Begegnungen mit den Schwestern und den Gästen  und die besondere Lage und die tolle Versorgung – das alles hat mir ein tiefes „Atemholen“ ermöglicht. Ich fand die Zeit sehr schön, sie verging viel zu schnell, aber ich bin sehr gestärkt und fröhlich wieder in meinen Alltag zurückgegangen."

"Hier hat meine Liebesbeziehung mit Jesus Tiefe bekommen.
Hier erlebe ich menschenliebendes Christsein.
Hier habe ich meine wichtigste Lebensentscheidung getroffen.
Hier bekomme ich geistige Impulse, dadurch erlebe ich persönliche Weiterentwicklung.
Hier tanke ich mich für den Alltag auf.
Hier richte ich mich neu aus und erkenne, was im Leben wirklich wichtig ist.
Hier erlebe ich durch die Mitarbeit Integration in die Schwanberggemeinschaft."

 

Im Südflügel angekommen

Anfang Februar habe ich, Sr. Franziska Fichtmüller CCR, die Aufgabe der Begleitung des Südflügels von Sr. Gabriele Caecilia Roos CCR übernommen. Nach zwei Monaten kann ich sagen: Ich bin angekommen!

Der Südflügel hat einen ganz speziellen Charme. Ich mag das urige Wohnzimmer, die ruhige Teeküche, die einfachen Gästezimmer. Gern erzähle ich den Gästen davon, dass hier einmal die Schwestern der Communität zu Hause waren. Und ich bin sehr froh darüber, dass – anders als damals – jede Frau heute ein eigenes Zimmer hat!
    
Bis Mitte März konnte ich Gäste im Südflügel begleiten. Eine schöne Aufgabe! Und dann kam das Virus! Als Schutzmaßnahme mussten alle Gästehäuser auf dem Schwanberg schließen, auch der Südflügel. Für viele Frauen ist dadurch eine lang ersehnte Auszeit, ein „Einfach-Da-Sein-Können“ auf dem Berg samt Gebetszeiten und Mithelfen oder eine Klärungsphase weggebrochen. Ich bedauere das sehr und denke an Sie!
Ich wünsche Ihnen und uns allen, wo auch immer wir sind, dass wir Zeiten der Stille aufsuchen, um aus der Stille zu schöpfen. Dass wir den Herausforderungen dieser Zeit geistvoll, zuversichtlich, wach und kreativ begegnen.
Der Südflügel ist erst einmal geschlossen. Er bleibt dennoch ein geistlich-gastlicher Ort. Irgendwann wird hier wieder „Kloster auf Zeit“ möglich sein. Und: Die Südflügelschwester ist auch jetzt erreichbar! Mails und Telefon sind virenfrei!

Mit guten Wünschen,
Ihre Sr. Franziska

Anfrage und weitere Informationen

Sr. Franziska Fichtmüller

 +49 (0) 9323 32-125
E-Mail

Seminare und Kurse

Wir freuen uns über Ihr Interesse an den Veranstaltungen aus unserem vielfältigen Programm.

zu den Kursen

Unsere Gästehäuser

Entdecken Sie die unterschiedlichen Möglichkeiten der Übernachtung in Schloss, Haus St. Michael und Jugendhof ...

zur Übersicht

Seelsorge und Begleitung

Im Glauben wachsen und Kraft gewinnen. Einen Weg gemeinsam beschreiten und sich geborgen fühlen. ...

Weiterlesen